Stadt setzt Schulsanierungen weiter fort

11.09.2019 12:00 | Bildung Bildungsförderprogramm Bildung & Wirtschaft

Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres 2019/20, das jetzt für rund 31.000 Schülerinnen und Schüler neu begonnen hat, steht fest, dass an sechs Schulen die Bauarbeiten kurz vor dem Abschluss stehen oder bereits abgeschlossen sind. Insgesamt wurden im Zeitraum von 2015 bis 2020 in die Sanierung der Augsburger Schulen rund 176 Mio. Euro (ohne allgemeine Ausstattung) aus dem Vermögenshaushalt der Stadt Augsburg investiert sowie Mittel bereitgestellt.

Werner-Egk-Grundschule: In die neue Turnhalle investiert die Stadt kanpp 3,5 Millionen Euro. Die Kinder, die über Jahre zum Sportunterricht in die Kapellen-Mittelschule ausweichen mussten, können nun vor Ort in einem modernen und gut ausgestatteten Gebäude unterrichtet werden.

Den Auftakt macht die Grundschule Vor dem Roten Tor. Am 7. Oktober wird dort die neugebaute Turnhalle offiziell eingeweiht. Sie ersetzt die alte, nicht mehr sanierungsfähige Sportstätte. Im Zuge des Neubaus wurden auch die baulichen Voraussetzungen für eine neue Mensa geschaffen. Sie war für die Mittagsversorgung an der Ganztagsschule notwendig geworden. An die Mensa anschließt eine Aula an, die auch als Pausenhalle genutzt werden kann. Insgesamt wurden rund sieben Mio. Euro investiert.

Neue Mensa an der Werner-Egk-Grundschule

Etwa drei Mio. Euro wurden in den Ausbau der Ganztagsbetreuung an der Werner-Egk-Grundschule in Oberhausen investiert. Jetzt können dort zum Schuljahresbeginn die neue Schulmensa sowie zwei Differenzierungsräume in Betrieb genommen werden. An der Werner-Egk-Grundschule laufen auch die Vorplanungen für die bauliche Ertüchtigung des Schulhauses sowie eine Erweiterung um drei Unterrichtsräume. Dafür werden 7,6 Mio. Euro investiert. Der Baubeginn ist im Jahr 2020 vorgesehen.

Martinschule mit neuem Dach

Auch die Martinschule in Oberhausen kann sich über einen baldigen Abschluss wichtiger Sanierungsarbeiten freuen. Bis zum Jahresende werden für rund 880.000 Euro Sanierungsarbeiten am Schulgebäude und die Erneuerung des Daches durchgeführt. Die Klassenzimmer in der Turnhalle der Martinschule stehen zum neuen Schuljahr zur Verfügung.

Fenster am MTG ersetzt

Am städtischen Maria-Theresia-Gymnasium stehen die Sanierungsarbeiten vor dem Abschluss. An der Schule wurden die Fenster der Westfassade für rund 740.000 Euro erneuert.

Abschluss einer Gesamtsanierung

Die Gesamtsanierung der Hans-Adlhoch-Grund- und Mittelschule in Pfersee ist ebenfalls bald abgeschlossen. Lediglich der Fluchtturm und die Außenanlagen fehlen noch. Der Einweihungstermin ist zum Jahresbeginn 2020 angesetzt. Für die Maßnahme wurden 8,65 Mio. Euro investiert.

Teil-Sanierung der WC-Anlagen

Bei einem Runden Tisch mit Vertretern des Bau- und Schulreferats sowie Schülerinnen und Schülern der FOS/BOS/RWS im April 2019 wurde kurzfristig eine Teil Sanierung der WC-Anlagen samt Fugenerneuerung und Malerarbeiten zugesagt. Die kurzfristige Maßnahme für knapp 45.000 Euro ist zwischenzeitlich umgesetzt.

Erneuerung des Brandschutzes

Während die genannten Maßnahmen abgeschlossen sind, starten an zwei weiteren Augsburger Schulen im neuen Schuljahr die Baumaßnahmen. Anfang Februar wird mit der Gesamtsanierung der Löweneck-Grund- und Mittelschule begonnen. Für die Rundum-Ertüchtigung des Schulhauses sind 16 Mio. Euro vorgesehen. Sie soll bis 2022 abgeschlossen sein. Mehr als eine halbe Million Euro soll schließlich in die Erneuerung des Brandschutzes an der Grundschule Hammerschmiede investiert werden. (pm)